» Viewing 2020/05/babynamen-105-v-modpremium.jpg // posted 2 weeks ago // 1024 x 288 // 26.5 kiB

Score: 177735 / Images: 1268 / Website: http://www.bullshift.net/search/buch tipp
5.0 after 17 Votes
11. May 2020 05:12
Tags: Baby namen noah brd jüdisch
Post in Forum:

5 Comments:

micc 2 weeks ago
"Häufigste Babynamen
Weich und Alt-Testamentarisch

Stand: 11.05.2020 11:30 Uhr

Hebräischer Ursprung und viele Vokale - das ist Eltern offenbar wichtig, bei der Wahl des Namens für ihren Nachwuchs. Hanna und Noah waren die beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres."
www.tagesschau.de/inland/babynamen-103.html
micc 2 weeks ago
" In den 1950er- und 1960er-Jahren seien kurze und etwas hart klingende Jungennamen modern gewesen, etwa Peter, Werner oder Klaus, erklärte Nübling. Dagegen hießen Mädchen zu dieser Zeit oft Gabriele, Ursula oder Angelika, hatten also längere und fließendere Namen. Erst ab den 70er-Jahren seien auch die Jungennamen länger und bunter geworden - mit Michael, Christian oder Andreas. Interessant wurde es auch wieder ab den 90er Jahren, als Jungennamen zunehmend weiblicher wurden - bis es schließlich in den 2000er-Jahren sogar Namen wie Luka oder Noah ganz oben in die Ranglisten schafften. Der Vokal "a" am Ende des Namens sei zuvor nur bei Mädchen denkbar gewesen, sagte Nübling."
micc 2 weeks ago
"Sprachwissenschaftlerin Nübling hat außerdem die Beobachtung gemacht, dass Familien ihren Haustieren zunehmend Menschennamen geben. "Auf dem Spielplatz weiß man ja oft nicht, ob jemand das Kind oder den Hund ruft", sagte sie. Inzwischen seien Maja, Emma oder Lilly auch typische Namen für Hündinnen oder Katzen. Rüden oder Kater hießen gerne mal Paul, Felix oder Oskar. "Früher war das anders", sagte Nübling. "Da hießen Hunde oft unabhängig vom Geschlecht Bello oder Fiffi, Lumpi oder Rex."