» Viewing 2020/11/how-its-done.jpg // posted 1 week ago // 597 x 428 // 31.4 kiB

RIP
5.0 after 3 Votes
14. Nov 2020 07:37
Tags: meme 2012 - 2020 coronavirus pandemic
Post in Forum:

3 Comments:

RIP 1 week ago
"Vor allem im Internet kursierten verschiedenste Spekulationen, die den 21. Dezember 2012 betrafen. Bei einigen Menschen galt dieses Datum als möglicher Weltuntergangstag, andere vermuteten einen Aufstieg der Erde in eine „höhere Dimension“. Gestützt wurde dies hauptsächlich auf das angebliche Ende des Maya-Kalenders (Siehe: „Weltuntergangstag“ im Maya-Kalender de.wikipedia.org/wiki/Maya-Kalender#%E2%80%9EWeltuntergangstag%E2%80%9C ). Als weitere Ursache wurden verschiedene astronomische Ereignisse angeführt, die im Jahr 2012 eintreten sollten. Diese stellen sich jedoch als eine Mischung aus verschiedenen realen und frei erfundenen Zahlen oder als stets wiederkehrende Konstellationen ohne besonderen Einfluss auf die Erde heraus.[5]

Das Szenario vom Untergang im Jahr 2012 wurde unter anderem von Roland Emmerich für seinen Film "2012" aus dem Jahr 2009 de.wikipedia.org/wiki/2012_(Film) aufgegriffen."
RIP 1 week ago
( „Situationskomik bieten Woody Harrelson als Verschwörungsspinner im Look von Catweazle, aber auch ein Rubel-Milliardär zwischen Mafioso und Familienmensch. Auch durch Wortwitz werden Treffer gelandet, selbst abgenutzte Politspitzen wie Schwarzeneggers gouvernale Authentizität (‚Glaubt ihm nicht … er liest nur ein Drehbuch‘) finden durch gutes Timing ihr Ziel. Für einen reißbrettartig entworfenen 200-Millionen-Dollar-Tonner ist das alles sehr unterhaltsam und am Ende sogar versöhnlich. Denn auch Deutschlands Kanzlerin überlebt.“[13] )
RIP 1 week ago
( "Georg Seeßlen hingegen urteilt den Film in Die Zeit ab. Er sei dumm und eine „brachiale Anthologie des kinematographischen Desasters. In der Geschichte eines erfolglosen Schundromanproduzenten und gescheiterten Ehemanns, der, um seine Familie zu retten, in der Apokalypse zum Helden wird, gibt es Erdbeben, Flutwellen, Flugzeugabstürze, Schiffsuntergänge, Feuerbälle, einstürzende Neubauten. Und auf der anderen Seite Familie, Durchhaltewillen, Opferbereitschaft. […] Dumm sind die pathetischen Dialoge, dumm ist die Konstruktion von Weltenbrand und Familiengeschichte […]“. Seeßlen findet zwar die Computereffekte, für sich genommen, überwältigend, doch erreichten sie mit den realen Aufnahmen nie eine glaubwürdige Einheit.[16]2 )