» Viewing 2021/01/021458963520.jpg // posted 1 week ago // 1280 x 853 // 149 kiB

Score: 122346 / Images: 1198
3.7 after 3 Votes
11. Jan 2021 15:49
Tags: Qanon 4chan imageboard internet abschalten . ☺
Post in Forum:

4 Comments:

RIP 1 week ago
"Der anonyme Benutzer Q erschien im Oktober 2017 auf dem Imageboard 4chan und behauptete dort wie etliche andere zuvor, er besitze einen besonderen Zugang zur Regierung. 2016 hatte sich „FBIAnon“ als „hochrangigen Analysten und Strategen“ beschrieben, der Wissen über die damalige Untersuchung der Clinton Foundation anbiete. „HLIAnon“ (ein Akronym für „High Level Insider“) postete verschiedene Verschwörungsthesen in Rätseln, darunter, Prinzessin Diana sei ermordet worden, weil sie vorab über 9/11 erfahren und die Anschläge zu stoppen versucht habe. „CIAAnon“ und „CIA Intern“ erschienen Anfang 2017. Ab August 2018 bot „WH Insider Anon“ eine angebliche Vorschau für ein Ereignis um die Democratic National Convention und Leaks dazu an. Anfangs waren Qs Posts nur ein gewöhnlicher Teil dieser Art Beiträge. Ab 28. Oktober 2017 postete er, Hillary Clintons Festnahme und Ausweisung aus den USA sei für den 30. Oktober 2017 angesetzt. Man solle mit organisiertem Aufruhr und Flucht ihrer Anhänger rechnen. Die Nationalgarde stehe deswegen in Großstädten bereit. Dies solle man durch einen Anruf bei ihren Mitgliedern prüfen. Diesem ersten Post, der rein erfundene Thesen enthielt, folgten tausende Q-Botschaften, die eine bizarre Theorie webten. Diese umfasst Politiker der Demokraten, Trumpgegner in der Filmbranche und große Unternehmen.[1]"
RIP 1 week ago
"Qs erste Posts knüpften an ein Zitat Trumps an, der am 5. Oktober 2017 vor einem Treffen mit seinen Militärberatern von einer „Ruhe vor dem Sturm“ gesprochen und auf Nachfragen ergänzt hatte, man werde herausfinden, was damit gemeint sei. Trumps Anhänger bezogen das Zitat auf alle möglichen erwarteten Ereignisse, etwa ein Vorgehen gegen angebliche geheime Pädophilie-Clubs von Demokraten oder gegen Robert Muellers Sonderermittlung zur Beeinflussung des Wahlkampfs in den Vereinigten Staaten 2016. Q beteiligte sich mit vagen Aussagen an diesen Spekulationen und bezog den „Sturm“ auf eine mögliche Festnahme von Hillary Clinton, Barack Obama und des Finanzinvestors George Soros. Seine Follower fügten seine Aussagen dann unter Hashtags wie #TheStorm und #Qanon wie ein Puzzle mit zahllosen Verschwörungsthesen zusammen. Einer der so entstandenen QAnonthreads lautete „Folge dem weißen Kaninchen“, benutzte also eine Phrase aus dem Roman Alice im Wunderland und dem Film Die Matrix von 1999. Trumpunterstützer hatten den Satz schon seit Beginn seiner Kandidatur 2015 für alle möglichen Andeutungen benutzt.[2]"
RIP 1 week ago
"Q knüpfte an die Pizzagate-Verschwörungstheorie an und machte sie zum Nährboden seiner eigenen Ideologie. Rechtsradikale Trumpanhänger hatten diese Theorie im Wahlkampf 2016 aus internen E-Mails von Clintons Wahlkampfteam konstruiert. Dazu deuteten sie etwa Bestellnotizen wie cheese pizza als geheimen Code für child pornography („Kinderpornographie“) und benannten eine Pizzeria in Washington, D.C. als Zentrale des erfundenen Kinderschänderrings.[3]"