» Viewing 2022/07/screenshot-2022-07-22-aktuelle-nachrichten-inland-ausland-wirtschaft-kultur-sport-ard-tagesschau-2.png // posted 4 months ago // 1104 x 290 // 143 kiB

1.0 after 3 Votes
22. Jul 2022 11:08
Tags: ojemine #image contains nudity löl #edited cronavirus vaccination catastrophe coronavirus dumbfucktard < völlig banane du mbfuck tard kaka du schwuchtel du dummer alter junge ? #
Post in Forum:

3 Comments:

NiEmAnD 4 months ago
Ministerium sorgt für Verwirrung

Am 20. Juli 2022 sorgte jedoch das Bundesgesundheitsministerium (BMG) für Verwirrung. Es schrieb in einem mittlerweile wieder gelöschten Tweet: "Eine von 5000 Personen ist von einer schweren Nebenwirkung nach einer COVID-19-Impfung betroffen."

An dieser Behauptung sind demnach zwei Dinge falsch: Zum einen lassen sich verabreichte Impfdosen nicht mit Personen gleichsetzen, denn die meisten Geimpften haben zwei, viele sogar drei Dosen erhalten. Zum anderen wird nicht deutlich, dass es sich wie beschrieben um Verdachtsmeldungen handelt, die nicht verifiziert sind.

Mittlerweile hat das BMG den irreführenden Tweet gelöscht und in einem neuen Post richtig gestellt: "0,2 Verdachtsmeldungen pro 1000 Impfdosen beträgt die Melderate ans @PEI_Germany für schwerwiegende Reaktionen."

twitter.com/BMG_Bund/status/1550077552722644992
NiEmAnD 4 months ago
Falschmeldung wird begierig aufgenommen

Doch wurde die Falschmeldung bis zu diesem Zeitpunkt insbesondere von Impfskeptikern und Impfkritikerinnen weit verbreitet und erhielt Tausende Retweets und Kommentare. Falschmeldungen und abstrusen Behauptungen über Zahl und Schwere der Impfnebenwirkungen wurde damit ausgerechnet aus dem Hause von Gesundheitsminister Karl Lauterbach Vorschub geleistet. Auf Anfrage des ZDF sagte das Ministerium dazu lediglich: "Es gab einen redaktionellen Fehler. Dieser wurde korrigiert."